Team Schulsozialarbeit in Eckernförde

Schulsozialarbeit ist

professionell durchgeführte soziale Arbeit in einer Schule und mit allen an Schule beteiligten Personen.

Schulsozialarbeit soll

  • junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung fördern,
  • dazu beitragen, Bildungsbenachteiligungen zu vermeiden und abzubauen,
  • Erziehungsberechtigte und Lehrkräfte bei der Erziehung und dem erzieherischen Kinder- und Jugendschutz unterstützen und beraten und
  • zu einer schülerfreundlichen Umwelt beitragen. [1]
    [1]     Speck (2006, 23)

Aufgaben der Schulsozialarbeit

  • Beratung und Begleitung von einzelnen Schülerinnen und Schülern
    (z. B. Einzelfallhilfe, Beratungsgespräche bei sozialen, schulischen, persönlichen und beruflichen Problemen),
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit
    (z. B. berufsorientierende Angebote, erlebnispädagogische Maßnahmen, soziales Kompetenztraining, außerunterrichtliche Projekte, offenes Förderangebot),
  • offene Gesprächs-, Kontakt- und Freizeitangebote,
  • Mitwirkung in Unterrichtsprojekten und in schulischen Gremien,
  • Zusammenarbeit mit und Beratung von Lehrkräften und Erziehungsberechtigten
    (z. B. Beratungsgespräche für Lehrkräfte, Fortbildung für Lehrkräfte, Elterngespräche, Teilnahme an Elternabenden, Elternbesuche),
  • Kooperation und Vernetzung mit dem Gemeinwesen
    (z. B. die Kooperation mit dem Jugendamt, der Arbeitsverwaltung, anderen Ämtern und freien Trägern der Jugendhilfe, der Aufbau von Hilfestrukturen sowie der Integration von Personen, Unternehmen und Institutionen aus dem Gemeinwesen) [2]
    [2]     Speck (2009, 70 f)