Inhalt
Datum: 29.10.2021

Ehrennadel 2021

Ehrennadel der Stadt Eckernförde für Olaf Windgassen

In Anerkennung seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt wird Olaf Windgassen mit der Ehrennadel der Stadt Eckernförde ausgezeichnet. Olaf Windgassen engagiert sich seit 2004 aktiv im Sozialverband Deutschland, zunächst als stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes Eckernförde und als ehrenamtlicher Sozialberater in den Sprechsunden des Sozialverbandes.

2014 wurde er zum Vorsitzenden gewählt.

In der Zeit von 2006 bis 2010 war er außerdem stellvertretender Kreisschatzmeister.

Außerdem hat er über viele Jahre im sozialpolitischen Ausschuss des Landesverbandes mitgewirkt. 2018 übernahm Olaf Windgassen erneut den Ortsvorsitz und war seitdem auch Beisitzer im Kreisvorstand und seit 2019 auch Beisitzer im Landesvorstand.

Als Ehrenvorsitzender des Ortsverbandes steht er dem aktiven Vorstand und auch den Mitgliedern auch weiterhin mit Rat und Tat zu Seite.
Und er freut sich sehr darüber, dass das aktive Vereinsleben nach der langen Corona-Pause jetzt wieder in Gang kommt und persönliche Kontakte endlich wieder möglich sind.
Die beliebten Spielnachmittage finden bereits wieder statt.
Bei der Verleihung der Ehrennadel, die aus persönlichen Gründen im kleinen Kreis im Rathaus gemeinsam mit Bürgermeister Jörg Sibbel stattfand, würdigte Bürgervorsteherin besonders das soziale Engagement von Olaf Windgassen.
Das Wohl von Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen, stand immer im Mittelpunkt seiner ehrenamtlichen Tätigkeit, es war für Olaf Windgassen eine „Herzensangelegenheit“, betonte die Bürgervorsteherin in ihrer Laudatio.

In persönlicher Verbundenheit hob sie aber auch die kommunalpolitische Tätigkeit von Olaf Windgassen hervor.
Im Jahre 1998 zog er für fünf Jahre als Mitglied der SPD-Fraktion in die Eckernförder Ratsversammlung ein, vorher war er bereits bürgerliches Mitglied. Die Zusammenarbeit mit Olaf Windgassen habe sie als freundschaftlich und verlässlich in guter Erinnerung, betonte Karin Himstedt.
Corona-bedingt konnte die Verleihung von Ehrennadeln an ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürgerinnen in diesem Jahr nicht im üblichen Rahmen stattfinden.
Das soll im Frühjahr nächsten Jahres nachgeholt werden, kündigte die Bürgervorsteherin an.