Inhalt
Datum: 19.11.2022

Mobilitätsmanagement

Bauamt

Bei der Stadt Eckernförde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bauamt, Sachgebiet Tiefbau, die Planstelle

einer Mobilitätsmanagerin/eines Mobilitätsmanagers (m/w/d)
unbefristet, Vollzeit 39,0 Stunden/Woche, EG 11 TVöD

neu zu besetzen.
Der Bereich der Verkehrsplanung stellt einen elementaren Baustein für eine innovative Stadtentwicklung dar.
Als Mobilitätsmanager/in gestalten Sie aktiv das Mobilitätsverhalten und die Verkehrswende im Stadtgebiet Eckernförde mit.



Aufgabengebiet:

• Konzeption, Definition und Weiterentwicklung von Zielen der Mobilität und des Verkehrs
• Erarbeitung von Ansätzen und Strategien nachhaltiger Mobilität
• Koordinierung in Grundsatzfragen der Mobilitäts- und Verkehrsplanung
• Schnittstelle für Themen der Mobilität – verwaltungsintern und auch extern
• Fachliche Begleitung im Rahmen von Planungs- und Genehmigungsverfahren
• Erstellung und Fortschreibung eines gesamtstädtischen Mobilitätskonzepts
• Konzeption, Definition und Weiterentwicklung von Maßnahmen des Radverkehrs
• Erstellung von Planungsvorschlägen/-varianten für Baumaßnahmen
• Betreuung und Koordination von Einzelmaßnahmen
• Koordinationsstelle für den Austausch mit der Klimaschutzagentur des Kreises, in dem Zusammenhang auch Schnittstelle für das Klimaschutz-
  konzept
• Ansprechpartner/in für Belange des Klimaschutzes

Anforderungsprofil:
• Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Geografie, Verkehrsplanung, Stadtplanung, Raumplanung,
  Mobilitätsmanagement oder Bauingenieurswesen jeweils mit Vertiefung im Bereich Mobilität/Verkehr oder mit vergleichbarem Studienabschluss
• Kommunikationsstärke, Kontaktfähigkeit sowie die Fähigkeit zu prozessübergreifendem Denken und Arbeiten
• Kenntnisse und Erfahrungen über die Arbeitsweise kommunaler Verwaltungen inklusive institutionelle Kooperation (intern wie extern),
  Gremienarbeit, Projektmanagement und Organisation sind von Vorteil

Wir bieten:

• Einen unbefristeten Arbeitsplatz in einem qualifizierten und erfahrenen Team
• Fachliche Weiterbildung sowie die Entfaltung und Weiterentwicklung eigener Potentiale
• Möglichkeit zur Telearbeit
• Leistungen des öffentlichen Dienstes (etwa 30 Tage Erholungsurlaub, Teilnahme am Leistungsentgelt, jährliche Sonderzuwendung, zusätzliche
  Altersvorsorge bei der VBL, Möglichkeiten zur betrieblichen Altersvorsorge über Kommunalversicherer)
• Möglichkeiten zum Fahrradleasing über JobRad mit Arbeitgeberzuschuss
• Möglichkeiten zum Erwerb eines Jobtickets mit Arbeitgeberzuschuss und Zuschuss von NAH.SH
• Gesundheitsmanagement inkl. der Teilnahme bei EGYM Wellpass

Schwerbehinderte Personen werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Richten Sie Ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnissen) bitte bis zum 19. Dezember 2022 digital (in einer PDF-Gesamtdatei) an nadine.mewes@stadt-eckernfoerde.de oder in Papierform an:

Stadt Eckernförde
Der Bürgermeister, Hauptamt
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde