Inhalt
Datum: 29.11.2021

Verhaltensmaßnahmen für Besucherinnen und Besuchern von Ratsversammlung, Ausschuss- sowie Beiratssitzungen

3G-Regel gilt ab sofort für die Teilnahme an kommunalen Sitzungen

Die Verwaltung hat folgende Verhaltensmaßnahmen für Besucherinnen und Besucher in Corona-Zeiten für die Sitzung der Ratsversammlung sowie für Ausschusssitzungen festgelegt:

  • Nur Personen, die nachweislich geimpft, genesen oder negativ getestet (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden / PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) sowie einen Lichtbildnachweis vorgelegt haben, erhalten Zugang zu den Sitzungen.

• Beim Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten sowie auf den Laufwegen, beispielsweise zur Toilette, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu
   tragen. Dieser ist selbst mitzubringen.

• Das Betreten und Verlassen des Sitzungsraumes ist nur nach vorherigem Desinfizieren der Hände erlaubt.
   Desinfektionsmittel stehen am Eingang bereit.

• Es darf sich kein/e Besucher*in vor und nach der Sitzung in den Fluren/Treppenhäusern/Durchgängen aufhalten.
   Das Gebäude ist nach Sitzungsende unverzüglich zu verlassen.

• Die sanitären Anlagen dürfen nur einzeln betreten werden.

• Keinen Zutritt haben Personen, auf die mindestens eines der folgenden Merkmale zutrifft:
   - positiv auf SARS-CoV-2 getestet oder als positiv eingestuft bis zum Nachweis eines
     negativen Tests,
   - vom Gesundheitsamt angeordnete Quarantäne für die jeweilige Dauer

• Auch anderweitig erkrankten Besucher*innen ist die Teilnahme an der Sitzung nicht gestattet.

• Jeglicher Körperkontakt ist zu vermeiden.