Inhalt

Bebauungsplan Nr. 75  - "Skatepark"

Geltungsbereich

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst den Bereich Norderhake / Windebyer Noor und den südlich angrenzenden Bereich der ehemaligen Kleingartenkolonie.

Das Plangebiet wird wie folgt begrenzt:

  • im Norden: durch die nördliche Begrenzung des Flurstücks 25, Flur 3, Gemarkung Eckernförde,
  • im Westen: durch die östliche Begrenzungslinie der Bundesstraße 76,
  • im Osten: durch die westliche Begrenzungslinie der Bahntrasse Kiel-Flensburg,
  • im Süden: durch die nördliche Begrenzungslinie der Straße Schulweg.
Bebauungsplan Nr. 75
Bebauungsplan Nr. 75


Planungsziel

Mit der Aufstellung der Bauleitpläne werden folgende Planungsziele verfolgt:


• Attraktive Neugestaltung des Eingangsbereichs der Stadt Eckernförde,
• Aufwertung des Uferbereichs der Norderhake / Windebyer Noor,
• Planung eines Wanderweges zum Windebyer Noor,
• Schaffung von zentrumsnahen Erholungsflächen für Bürgerinnen und Bürger,
• Verknüpfung der Wegeverbindungen mit dem vorhandenen Wegenetz,
• Errichtung einer modernen Skateranlage in attraktiver Lage,
• Herstellung weiterer Einrichtungen für Jugendliche, z.B. ein Grillplatz und
• Verbesserung der Aufenthaltsqualität für die Jugendlichen.

Verfahrensstand

Der Bebauungsplan Nr. 75 der Stadt Eckernförde wird nach den Vorschriften des Baugesetzbuches im Regelverfahren aufgestellt. Eine Umweltprüfung und die Erstellung eines Umweltberichtes sind vorgesehen.

Der Aufstellungsbeschluss wurde am 07.02.2019 durch die Ratsversammlung der Stadt Eckernförde gefasst.

Die Öffentlichkeit konnte sich in der Zeit vom 14.05.2020 bis zum 11.06.2020 im Rathaus Eckernförde -Bauamt-, Rathausmarkt 4-6 sowie im Internet, über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und innerhalb dieses Zeitraumes schriftlich, elektronisch und während der Öffnungszeiten zur Niederschrift zu der Planung äußern.

Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, wurden ebenfalls über die Ziele und Zwecke der Planung unterrichtet und aufgefordert, sich auch in Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung zu äußern (Scoping).

Am 30.06.2022 hat die Ratsversammlung den Entwurfs- und Auslegungsbeschluss gefasst, so dass in der Zeit vom 15.07.2022 bis 15.08.2022 die öffentliche Auslegung stattfand. Die formelle Beteiligung der Behörden und Träger der öffentliche Belange wurde in der Zeit vom 06.07.2022 bis zum 10.08.2022 durchgeführt. 

 
Zurzeit werden die eingebrachten Anregungen und Stellungnahmen abgewogen und an einem Satzungsentwurf gearbeitet.
Die bisherigen öffentlichen Planunterlagen können im Internet auf dem Online-Beteiligungsportal BOB-SH eingesehen werden. 


17.02.2022