Inhalt

Stellenmarkt

Sachbearbeiter/in im Hauptamt

Bei der Stadt Eckernförde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters (w/m/d)

im Hauptamt; Vollzeit 39,0 Stunden/Woche; EG 5 TVöD, unbefristed

neu zu besetzen. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst - TVöD -.


weitersagen auf 


Aufgabengebiet

  • Wiedergabe der Diktate nach Diktiergerät für die gesamte Verwaltung mit Hilfe aktueller Informationstechnik
  • Angelegenheiten der Repräsentation bei Ehe- und Altersjubiläen
  • Mitwirkung bei der Herausgabe des Orts- und Dienstrechtes einschl. Amtsblatt
  • Mitwirkung bei der Aktualisierung, Ausfertigung und Verteilung der Allgemeinen Dienst- und Geschäftsanweisung, Dienstanweisungen, Aktenplan
  • Vertretung im Vorzimmer Bürgermeister/in und in der Telefonzentrale des Rathauses sowie in den Schulsekretariaten
  • Mitwirkung im Zahlungs-Anweisungswesen
  • Mitarbeit bei Wahlen und Abstimmungen
  • Allgemeine Büroarbeiten, z. B. ämterübergreifende Unterstützungstätigkeiten


Anforderungsprofil

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Verwaltungsberuf oder kaufmännischen Büroberuf mit einer regelmäßigen Ausbildungsdauer von 3 Jahren
  • sichere Anwenderkenntnisse in den Programmen WORD und EXCEL
  • Kommunikations-, Organisations- und Kooperationsfähigkeit
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Fähigkeit zum eigenverantwortlichen und selbständigen Arbeiten
  • Berufspraktische Erfahrungen in einer Kommunalverwaltung und in der Textverarbeitung sind wünschenswert



Wir bieten:

  • Leistungen des öffentlichen Dienstes (z.B. Teilnahme an der leistungs-orientierten Bezahlung, eine zusätzliche Altersversorgung bei der VBL, Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge)
  • Gesundheitsförderungsprogramm der Stadt Eckernförde
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing über JobRad mit Arbeitgeberzuschuss
  • Möglichkeit zum Erwerb eines Jobtickets mit Arbeitgeberzuschuss und Zuschuss von NAH.SH
  • Möglichkeit zur Teilnahme am Firmenfitnessangebot über qualitrain


Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnissen) bitte bis zum 26. Januar 2022 digital (in einer PDF-Gesamtdatei) an nadine.mewes@stadt-eckernfoerde.de oder in Papierform an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde


Dauerhafte Stellenangebote

Springerkräfte Pädagogik

Die städtischen Kindertagesstätten suchen liebevolle Vertretungskräfte, um Urlaubszeiten und spontane Erkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzudecken.

Ein wertschätzender, respektvoller Umgang und die Begegnung mit dem Kind auf Augenhöhe stehen bei der Arbeit in allen städtischen Kindertagesstätten an erster Stelle.

Sollten Sie staatlich anerkannte Erzieherin oder Erzieher, sozialpädagogische/r Assistentin oder Assistent oder über einen vergleichbaren Bildungsabschluss verfügen, gut erreichbar sowie zeitlich flexibel einsetzbar sein, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse).

Die Entlohnung richtet sich nach den tarifrechtlichen Vorgaben des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Stadt Eckernförde, Hauptamt, Rathausmarkt 4-6, 24340 Eckernförde

weitersagen auf 

Springerstellen im Reinigungsdienst

Fortlaufend Reinigungskräfte (Springer/in) gesucht 

Die Tätigkeit umfasst die Vertretung von Reinigungskräften der städtischen Liegenschaften im Urlaubs- und Krankheitsfall ("Springer/in"). Der Einsatz erfolgt u. a. im Rathaus, in den Kindergärten, in den Schulen und anderen städtischen Einrichtungen.

Die Arbeitszeit richtet sich nach dem jeweiligen Gebäude. In Anbetracht der wechselnden Einsatzstellen und -zeiten ist eine gewisse Flexibilität gefragt.

Die Entlohnung richtet sich nach den tarifrechtlichen Vorgaben des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt

Interessierte richten ihre Bewerbung mit Lebenslauf an den rechtseitigen Kontakt.

weitersagen auf