26.05.2020

Informationen zum Coronavirus

 

Die dynamische Entwicklung und Ausbreitung des Corona-Virus stellen die öffentlichen Verwaltungen vor besondere Herausforderungen, denn auch für diesen Bereich gilt das Gebot, persönliche Kontakte auf ein nur zwingend notwendiges Minimum zu reduzieren. Außerdem gilt es, die Handlungsfähigkeit der Verwaltung zu gewährleisten und die Ressourcen zunächst für die durch das Virus erforderlichen Maßnahmen zu bündeln.

Die Bundesregierung hat die Kontaktbeschränkungen bis ­zum 29. Juni 2020 verlängert.
Der persönliche Service der Stadtverwaltung wird seit dem 25. Mai 2020 wieder im Rahmen der allgemeinen Öffnungszeiten allerdings unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregelungen angeboten. Dazu zählen:

  • Der Zugang zum Rathaus erfolgt ausschließlich über den Eingang Rathausmarkt.

  • Ferner sind die Treppenaufgänge mit einer „Einbahnstraßenregelung” versehen, um Kontakte auf Verkehrswegen weitestgehend zu minimieren und den vorgenannten Mindestabstand zu gewährleisten.

  • Alle Besucher haben im Rathaus eine selbst mitgebrachte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Von der Verpflichtung ausgenommen sind Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr und Personen, die aus medizinischen Gründen oder behinderungsbedingt keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.

  • Verpflichtend ist auch die Händedesinfektion am aufgestellten Desinfektionsspender im Eingangs-bereich.

Bitte nutzen Sie auch weiterhin die Möglichkeit ihr Anliegen vor einem Besuch per E-Mail oder Telefon mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter abzustimmen. Falls diese nicht bekannt sind, erfolgt die Kontaktaufnahme über Telefon (04351) 7100 oder per E-Mail über stadt@eckernfoerde.de.

Städtische Informationen zu weiteren Veränderungen werden unter Aktuelles bereit gestellt.

Weitere Informationen zum Coronavirus finden Sie auf folgenden Internetseiten:

Allgemeinverfügung 17.5.2020 über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2)

Allgemeinverfügung 30.4.2020 über den Vollzug des Aufenthaltsgesetzes und des Asylgesetzes

Landesverordnung 16.05.2020 über die Maßnahmen zur Bekämpfung und Ausbreitung des Coronavirus

Erlasse der Landesregierung

 

Wichtige Telefonnummern

Bürgertelefon des Kreis-Gesundheitsamtes: 04331 202-850 (Mo bis Fr von 8 bis 17 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 12 Uhr)

Kontakttelefon des Kreisfachbereiches Jugend und Familie: 04331 202-388 (Mo bis Fr von 8.30 bis 15.30 Uhr)

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Bürgertelefon des Bundesgesundheitsministeriums: 030 / 346 465 100

Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein: 0431 / 79700001

Erklärungen zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen