05.10.2020

Perspektive Wiedereinstieg - Leinen los in Eckernförde!

Rückenwind für Ihren beruflichen Neustart 2021

Die Gleichstellungsbeauftrage Annika Pech lädt zusammen mit dem Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e. V. zu einer Informationsveranstaltung für Frauen am  Donnerstag

                                 22. Oktober 2020 von 9 bis 11 Uhr

in den Ratssaal im Rathaus Eckernförde ein, die für 2021 einen beruflichen Neustart planen.

  

• Sie möchten nach der Phase der Kinderbetreuung (mind. 1 Jahr) oder Pflege (mind. 6 Monate) wieder ins Erwerbsleben zurück?
• Sie üben seit der Erwerbspause einen Minijob aus?
• Sie sind seit dem Wiedereinstieg unter Ihrer beruflichen Qualifikation oder in Teilzeit tätig?


Coronabedingt ist eine Anmeldung bis zum 20. Oktober 2020 unter annika.pech@eckernfoerde.de erforderlich.

weitersagen auf 


Von Januar bis Juni 2021 bietet „Perspektive Wiedereinstieg” kostenfreie Unterstützung, Qualifikation und Coaching. Von der Idee bis zur Erfolgsgeschichte.  Dabei werden beispielweise die Berufliche (Neu-)Orientierung, das Zeitmanagement, Bewerbungswege- und Strategien, EDV-Schulung und der Austausch mit anderen Wiedereinsteigerinnen in Präsenz-Workshops, Online-Seminaren, Lernmodulen im Internet sowie in individueller Beratung thematisiert.
 

 
Haben Sie noch Fragen? Sprechen Sie uns an:

Gleichstellungsbeauftragte Eckernförde
Annika.Pech@eckernfoerde.de
04351 / 710—160

Frauennetzwerk zur Arbeitssituation e.V.
kontakt@frauennetzwerk-sh.de
0431 / 67 88 30

Weitere Informationen:
http://frauennetzwerk-sh.de/fnsh/projekte/pe-wie/
https://www.perspektive-wiedereinstieg.de/

„Leinen los Eckernförde!” ist eine Kooperationsveranstaltung des Frauennetzwerkes zur Arbeitssituation e. V. und den Gleichstellungsbeauftragten der Ämter Dänischer Wohld, Schlei-Ostsee, Hüttener Berge und der Stadt Eckernförde
Das Projekt „Perspektive Wiedereinstieg - Leinen los” wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen” durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert. Dieses ESF-Programm wird in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit im Rahmen des Aktionsprogramms „Perspektive Wiedereinstieg” umgesetzt.