02.11.2019

Stellenangebot Leitung der Bauverwaltung

Rathaus/Bauamt

Im Bauamt ist zum 1. Janaur 2020 die Vollzeit-Planstelle (41,0 Std./Woche; alternativ 39,0 Std./Woche)



der Leiterin/des Leiters der Bauverwaltungsabteilung (m/w/d)


unbefristet; bis BesGr. A 12 SH-BesG; alternativ bis EG 12 TVöD;


neu zu besetzen. Die Einstellung als Beamtin/als Beamter erfolgt gemäß § 5 Landesbeamtengesetz Schleswig-Holstein zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe befristet für die Dauer von 2 Jahren. Die Einstellung als tariflich Beschäftigte bzw. tariflich Beschäftigter richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst - TVöD -.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
• Allgemeine Angelegenheiten des Bauwesens (insbesondere Organisations- und Personalangelegenheiten),
• wichtige Angelegenheiten beim Abschluss von Ingenieur- und Architekten-verträgen sowie städtebaulichen Verträgen,
• grundsätzliche Verwaltungsaufgaben aus dem Bereich Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen, Straßen- und Wegerecht,     Straßenreinigung und Winterdienst, Abwasser- und Niederschlagswasserbeseitigung, Naturschutz- und Landschaftsplanung sowie Markt-   und Kleingartenwesen,
• grundsätzliche Angelegenheiten bei der verwaltungsmäßigen Mitwirkung bei der Stadtplanung und -gestaltung,
• Leitung des Baubetriebshofs (Hilfsbetriebe Bauhof und Gärtnerei),
• zentrale Beschaffung von Fahrzeugen und Maschinen für den Baubetriebshof
und das Klärwerk.Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir:
• Abgelegte Laufbahnprüfung in der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Lauf-bahngruppe 2, erstes Einsteigsamt (früherer gehobener allgemeiner Verwal-tungsdienst) oder abgelegte Angestelltenprüfung II bzw. Bereitschaft, diese Prüfung abzulegen,• umfangreiche Rechtskenntnisse insbesondere in den Bereichen Vertrags-, Vergabe- und Haushaltsrecht,
• Führungs- und Leitungserfahrung,
• ein hohes Maß an Sozialkompetenz, eine analytische Arbeits- sowie eine systematische Planungs- und Vorgehensweise,
• Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Konflikt- und Entscheidungs-fähigkeit, hohe Belastbarkeit,
• Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen,
• Eigeninitiative und selbstständige Arbeitsweise,
• gute Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen,
• Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen auch in den Abendstunden.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 22. November 2019 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde