01.08.2018

Stellenausschreibung

Bei der Stadt Eckernförde sind folgende fünf Planstellen neu zu besetzen:

1. Leiterin/Leiter
     der integrativen Kindertagesstätte Süd;

     Vollzeit 39,0 Stunden/Woche; EG S 16 TV-SuE; unbefristet; zum 1. Januar 2019

2. Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent
     in der integrativen Kindertagesstätte Süd;Teilzeit 25,0 Stunden/Woche; Nachmittagsbereich; EG S 3 TV-SuE; befristet für die Dauer einer Elternzeit bis längstens 05/2020; zum nächstmöglichen Zeitpunkt

3. Erzieherin/Erzieher
     in der Kindertagesstätte Püschenwinkel; Teilzeit 24,5 Stunden/Woche; EG S 8 a TV-SuE; unbefristet; zum nächstmöglichen Zeitpunkt

4. Erzieherin/Erzieher
     in der Jugend-, Kultur- und Medienwerkstatt „Das Haus"; Teilzeit 19,5 Stunden/Woche; EG S 8 b TV-SuE; befristet bis 12/2020; zum nächstmöglichen Zeitpunkt

5. Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter
     in der Bauverwaltung; Vollzeit 41,0 Stunden/Woche bzw. 39,0 Stunden/Woche; bis Bes-Gr. A 10 SH-BesG/EG 10 TVöD; unbefristet; zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

Zu 1: Leiterin/Leiter der integrativen Kindertagesstätte Süd:

Die integrative Kindertagesstätte Süd ist die größte von insgesamt vier städtischen Kindertagesstätten. Informationen zur Gruppenstruktur, der konzeptionellen Ausrichtung und der personellen Besetzung sind zu finden unter www.eckernfoerde.de/für die Bürger/Lebenslagen/Kinder/Kindertagesstätten. Die Leitungskraft ist freigestellt vom Gruppendienst und wird durch die Vertretungskraft mit weiteren Stundenanteilen unterstützt. Die Kindertagesstätte Süd ist eine gut aufgestellte Kindertageseinrichtung mit Potential und Möglichkeiten der Gestaltung. Das Team in der Kindertagesstätte und in der Verwaltung sind offen für neue Ideen. Die Akteure wirken in Sachen vorschulischer Kinderbetreuung harmonisch zusammen.

1.1 Aufgabengebiet:

Eigenständige Leitung einer ganztägigen Kindertagesstätte mit 20 Beschäftigten und 115 Betreuungsplätzen.

1.2 Anforderungsprofil:

Abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialpädagogik, Kindheitspädagogik, Soziale Arbeit oder vergleichbarer Studiengänge oder Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/anerkannter Erzieher mit Zusatzqualifikation oder sonstige Qualifikation, sofern diese inhaltlich oder im Umfang vergleichbar ist; insbesondere mit Schwerpunktsetzung im frühkindlichen Bereich und Anerkennung durch die Heimaufsichtsbehörde,

  • Interesse am Qualitätsmanagement und der konzeptionellen Gestaltung mit der Option von Gütesiegel bzw. Zertifizierung gemeinsam mit den weiteren städtischen Kindertagesstätten,
  • Fachwissen sowie Erfahrungen in frühkindlicher Betreuung sowie im Elementarbereich,
  • Fachwissen im Bereich teilstationärer heilpädagogischer Frühförderung einschließlich eigenständiger Zusammenarbeit mit Fachbereichen im inte-grativen Bereich,
  • Bereitschaft zur selbständigen Wahrnehmung von Leitungsaufgaben insbesondere bei der Personalplanung/-führung, der Dienstplangestaltung, der Haushaltsplanung, Budgetverwaltung sowie weiterer Verwaltungsorganisation,
  • Fähigkeit und Freude an der Führung und der Zusammenarbeit in einem Mitarbeiterteam von 20 Personen,
  • Gestaltung der Elternarbeit, Beiratsarbeit sowie Mitwirkung in Arbeitsgruppen im Bereich Kinderbetreuung in Eckernförde und trägerübergreifender Gesamtleitungsrunden,
  • berufliche Erfahrungen in der Leitung einer Kindertagesstätte sind wünschenswert.

 

Zu 2: Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent in der Kindertagesstätte Süd:

Die integrative Kindertagesstätte Süd ist eine Ganztagseinrichtung mit insgesamt sieben Gruppen. Sie bestehen aus drei Elementar-, zwei integrativen und einer Krippengruppe sowie einer Nachmittagsgruppe als altersgemischte Gruppe für Kinder vom Krippenalter bis zum Eintritt der Schulpflicht. 

2.1 Aufgabengebiet:

Vorschulische pädagogische Kinderbetreuung in der Nachmittagsgruppe einer Gruppe mit Kindern beginnend im Krippenalter bis zum Eintritt der Schulpflicht.

2.2 Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin/zum Sozialpädagogischen Assistenten oder ein der Tätigkeit entsprechender gleichwertiger Bildungsabschluss,
  • Fähigkeit zum wertschätzenden und verantwortungsvollen Umgang mit Kindern, Flexibilität und Bereitschaft zum gruppenübergreifenden Einsatz bei Vertretungsbedarf auch im Vormittagsbereich,
  • Empathie, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit,
  • Engagement, Humor und Freude an der Arbeit,
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern im vorschulischen und frühkindlichen Bereich sind von Vorteil.

 

zu 3. Erzieherin/Erzieher in der Kindertagesstätte Püschenwinkel:

Die Kindertagesstätte Püschenwinkel ist eine Ganztagseinrichtung mit zwei Elementar- und einer Krippengruppe. 

3.1 Aufgabengebiet:

Vorschulische pädagogische Kinderbetreuung in der Krippengruppe mit zehn Kindern im Alter von 1 bis 3 Jahren. 

3.2 Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher oder ein der Tätigkeit entsprechender gleichwertiger Bildungsabschluss,
  • Fähigkeit zum wertschätzenden und verantwortungsvollen Umgang mit Kindern,
  • Erziehungsbegleitung von Eltern in professioneller als auch partnerschaftlicher Weise,
  • Feinfühligkeit und Sensibilität im Umgang mit den anvertrauten Kindern und deren Eltern,
  • Fachwissen, insbesondere zu den kindlichen Bedürfnissen in dieser Altersgruppe,
  • Empathie, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sowohl in der Krippe mit insgesamt drei Kräften als auch dem Gesamtteam von acht Mitarbeiterinnen,
  • Bereitschaft zum Bindungsaufbau zu den Kindern,
  • Engagement, Humor und Freude an der Arbeit,
  • Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern im frühkindlichen Bereich sind von Vorteil.

 

zu 4. Erzieherin/Erzieher in der Jugend-, Kultur- und Medienwerkstatt „Das Haus“:

Die Jugend-, Kultur- und Medienwerkstatt „Das Haus“ ist eine Freizeitstätte mit generationsübergreifender Kulturarbeit. Die Einrichtung wird von verschiedenen Generationen besucht und sie ermöglicht, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft begegnen können.

4.1 Aufgabengebiet:

  • Kinder-, Jugend- und Kulturarbeit,
  • Betreuung von geflüchteten Jugendlichen und unbegleiteten Minderjährigen,
  • Integrations-, Inklusions- und Partizipationsarbeit zur Teilhabe von geflüchteten und anderen Jugendlichen,
  • Betreuung von Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familienverhältnissen bzw. mit verschiedenen Problematiken,
  • Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Jugendrat,
  • Kooperation mit anderen Trägern der Jugend- und Kulturarbeit,
  • Dienst auch in den Abendstunden und an Wochenenden.

4.2 Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher,
  • Interesse und Engagement für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,
  • schnelle Auffassungsgabe, Sorgfalt und Zuverlässigkeit,
  • Projekt- und Organisationsfähigkeit,
  • Sensibilität für kulturspezifisches Miteinander,
  • Interesse für Kultur (Musik, Theater, Film), 
  • Empathie und Gespür für Nähe-/Distanzverhalten,
  • strukturierter und selbständiger Arbeitsstil,
  • Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen und Teamfähigkeit,
  • Berufserfahrungen, Erfahrungen in der Arbeit mit geflüchteten Menschen - auch mit unbegleiteten Minderjährigen - sowie Grundkenntnisse in der englischen und arabischen Sprache sind von Vorteil.

 

zu 5. Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter in der Bauverwaltung:

5.1 Aufgabengebiet:

  • Verwaltungsaufgaben bei der Aufstellung, Änderung, Ergänzung und Aufhebung von Bauleitplänen nach dem Baugesetzbuch,
  • verwaltungsmäßige Aufgaben der städtebaulichen Planung,
  • Sicherung der Bauleitplanung,
  • Sitzungsdienst für den Bauausschuss,
  • Redaktionelle Aufstellung des Haushaltes für den Bauamtsbereich,
  • IT-Koordinator/in und Internetredakteur/in für den Bereich der Bauverwaltung. 

5.2 Anforderungsprofil:

  • Laufbahnprüfung in der Fachrichtung Allgemeine Dienste, Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst); alternativ Angestelltenprüfung II bzw. Bereitschaft, diese Prüfung abzulegen,
  • organisatorische Fähigkeiten und eine effektive und selbständige Arbeitsweise,
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Kontaktfreudigkeit,
  • Verhandlungsgeschick, hohe Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • umfassende EDV-Kenntnisse in MS-Office sind von Vorteil,
  • Berufserfahrungen in einer Kommunalverwaltung sind von Vorteil.


Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Die Stadt Eckernförde fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 28. August 2018 an:

Stadt Eckernförde
Der Bürgermeister
- Hauptamt -
Rathausmarkt 4 - 6
24340 Eckernförde