21.06.2019

Rückschnitt der in den öffentlichen Verkehrsraum wachsenden Hecken, Bäume und Sträucher

Die Stadtverwaltung bittet alle Grundstücksbesitzer, den an ihrem Grundstück befindlichen Bewuchs so zurückschneiden, dass öffentliche Geh- und Radwege und Straßen in voller Breite gefahrlos nutzbar sind. Verdeckte Straßen- und Hinweisschilder, Lichtzeichenanlagen und Straßenlaternen sind freizuschneiden.

Wer größere Bäume nahe seiner Grundstücksgrenze gepflanzt hat, muss darauf achten, dass das sogenannte Lichtraumprofil der Straße eingehalten wird.

Besonderes Augenmerk ist bei Eckgrundstücken bzw. bei Grundstücken an Einmündungen und Kreuzungen erforderlich. Hier müssen die Sichtdreiecke freigehalten werden.

Ansprechpartner sind die Mitarbeiter/Innen der Bauverwaltung.