03.08.2020

„Green Screen 2020”

Internationales Naturfilmfestival in Eckernförde vom 7. - 20. September 2020

Das im September im idyllischen Eckernförde an der Ostsee veranstaltete Internationale Naturfilmfestival GREEN SCREEN hat sich seit 2007 zum größten Naturfilmfestival in Europa entwickelt.

Im Jahre 2019 sahen über 20.000 Besucher mehr als einhundert spektakuläre Filme um das Thema Natur und trafen auf wichtige Vertreter aus Wirtschaft und Politik und eine Vielzahl internationaler Filmemacher, Produzenten und Verantwortliche vieler Fernsehsender.
Mit weiteren Veranstaltungen rund um das Jahr erreicht GREEN SCREEN insgesamt bis zu als 45.000 Zuschauer.
Green Screen hat sich als internationaler Treffpunkt der Naturfilmszene etabliert und bietet Filmemachern wie Zuschauern eine branchenweit einzigartige Symbiose: in privater und ungezwungener Atmosphäre kann das Publikum den anwesenden Filmemachern seine Fragen stellen, Kritik und Anregungen geben.
Anderseits sind die Filmemacher erstmals nicht nur mit einer Quote konfrontiert, sondern können die Reaktionen der Zuschauer auf ihre Produktionen direkt erleben. 

Dieses Jahr ist coronabedingt alles anders.


Das Naturfilmfestival läuft diesmal auf der Leinwand und im Internet – 130 Naturfilme (ausgewählt aus 269 Naturdokumentationen, die aus 61 Ländern eingereicht wurden) werden statt an fünf Tagen sogar in sechs Wochen gezeigt.
Zwei Drittel des Filmmaterials werden bis 20. September 2020 in 88 Veranbstaltungen in Eckernförde zu sehen sein, die restlichen Filme aus dem Festivalprogramm werden in vier Kinos in Kiel, Rendsburg und Schleswig bis zum 15. Oktober 2020 präsentiert.

Darüberhinaus können unter dem Motto „One day - One film” Naturfilmliebhaber vom 7. bis zum 20. September 2020 täglich auf der Festivalinternetseite kostenfrei eine Natur-Dokumentationen ansehen.

Die stets ausgebuchte Abschlussgala, auf der 14 Preise vergeben werden, läuft diesjährig nur online und wird mit Video-Botschaften der Filmemacher sowie Filmausschnitten angereichert. Gleiches gilt für Fachseminare und Worhshops.


Das Green-Screen-Programm ist ab sofort online unter www.greenscreen-festival.de einzusehen. Zeitgleich beginnt der Kartenverkauf.
Die online gebuchten Tickets werden anschließend zugeschickt. Karten für die Vorführungen in Kiel, Rendsburg und Schleswig sind bei den örtlichen Kinos erhältlich.

weitersagen auf