07.01.2020

Kindertagesstätten im Stadtgebiet Eckernförde

Anmeldung im Januar und Februar für das Kita-Jahr 2020/2021

Kinder, die im laufenden Jahr 2020 das dritte Lebensjahr vollenden werden und eine Kindertagesstätte in Eckernförde nutzen möchten, können bis zum 29. Februar 2020 von ihren Eltern angemeldet werden. Die Anmeldung sollte direkt in der gewünschten Einrichtung erfolgen, gerne nach telefonischer Terminabsprache. Über das schriftliche Aufnahmeverfahren werden die Leiterinnen und Leiter individuell informieren.

Es wird empfohlen, sich über die Betreuungsangebote zu informieren. Die Eltern finden dort die Kontaktdaten der verschiedenen Kita-Träger sowie detaillierte Informationen über die pädagogische Ausrichtung und die konzeptionelle Arbeit der jeweiligen Einrichtung. In persönlichen Gesprächen mit der Leitung der favorisierten Kita können diese ergänzt werden. In einigen Kitas wird ein „Tag der offenen Tür” angeboten.

Ein Rechtsanspruch auf frühkindliche Betreuung für Kinder unter drei Jahren bzw. auf einen Kita-Platz für Kinder ab drei Jahren besteht mit Erreichen des jeweiligen Lebensalters. Durch das Ausscheiden schulpflichtiger Kinder ergeben sich im Sommer erhöhte Aufnahmekapazitäten. Über diese Platzvergaben wird im März jeden Jahres in gemeinsamer Kita-Leitungsrunde entschieden, damit Eltern verlässlich nach den Sommerferien den Kita-Start planen und begleiten können.

Auch wenn bereits eine Anmeldung zu einem früheren Zeitpunkt erfolgt ist, wird den Eltern empfohlen, dies in den Monaten Januar und Februar nochmals zu bestätigen bzw. die Anmeldung in der Kita zurückzuziehen, wenn die Betreuung nicht mehr benötigt wird. Dies erleichtert die Bedarfsplanung und verhindert Doppelmeldungen in mehreren Einrichtungen.

Die Wahlmöglichkeit besteht zwischen Kitas der Kirchengemeinden Borby und St. Nicolai/ZeKiD, dem Dansk Skoleforeningen for Sydslesvig e. V., dem Schulverein der Freien Waldorfschulen e. V., der Brücke Rendsburg-Eckernförde e. V. und den städtischen Einrichtungen. Ergänzt wird das Angebot im Bereich der Kinder unter drei Jahren durch die „Fördezwerge”, die „Marinekäfer” sowie durch die individuelle Betreuung durch qualifizierte Tagespflegekräfte.

weitersagen auf