25.01.2020

Bauingenieurin/Bauingenieur gesucht

 Bauamt - Sachgebiet Hochbau -

Bei der Stadt Eckernförde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle (39,0 Std./Woche ) als 

Bauingenieurin/Bauingenieur (m/w/d)


Fachrichtung Gebäude-, Versorgungstechnik, Facility-Management,
unbefristet; EG 11 TVöD;

 

zu besetzen.   

Die Stelle ist teilbar, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst - TVöD -.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Energiemanagement/Gebäudemanagement
  • Projektarbeit zu Energieeinsparkonzepten und entsprechende Maßnahmen sowie zur CO2-Minderung, auch im Zusammenhang mit dem Bereich Klimaschutz
  • Energieverbrauchsmonitoring und Umsetzung von energieeffizientem Anlagenbetrieb in der Praxis sowie Weiterentwicklung energetischer Kennzahlen,
  • Planung, Ausschreibung und Leitung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen nach dem Leistungsbild Technische Ausrüstung gemäß § 53 HOAI, ggf. unter Einschaltung von Fachplanern, dann Bauherrenvertretung,
  • Haushaltsplanung,
  • Koordination, Auswertung und Umsetzung der Ergebnisse von gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen im Bereich der städtischen Liegenschaften,
  • Mitwirkung im Bereich Gebäudeunterhaltung,
  • zentrale Beschaffung von Energie und Wasser (Bedarfsfeststellung, Beschaffung, Abrechnung).


Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium als Ingenieurin/Ingenieur der Fachrichtung Gebäude-, Versorgungstechnik, Facility-Management oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen i. S. der Entgeltgruppe 11 TVöD,
  • fundierte Fachkenntnisse im entsprechenden Bereich,
  • fundierte Fachkenntnisse im anzuwendenden Bau- und Bauverwaltungs-recht (u. a. VOB, HOAI, VGV),
  • sichere EDV-Kenntnisse,
  • Flexibilität, Belastbarkeit und Kreativität,
  • Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den politischen Gremien sowie mit den Bürgerinnen und Bürgern,
  • Berufserfahrungen im Bereich des öffentlichen Bauens, in der Planung und Durchführung von Baumaßnahmen sowie im kommunalen Bereich sind von Vorteil.

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen.
Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse)
bis zum 26. Februar 2020 an

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

weitersagen auf