13.05.2020

"TanzZeit" und "4 Lange Nächte" erst wieder 2021

Veranstaltungsabsage aufgrund der Corona-Beschränkungen


 
Die „TanzZeit” und die „4 Langen Nächte” sind seit vielen Jahren Teil der Eckernförder Kulturlandschaft.
Es waren aufregende und zum Teil witterungsbedingt stürmische Zeiten, aber beide Veranstaltungsreihen haben die Gäste stets begeistern können.
In diesem Jahr müssen nun beide Veranstaltungsreihen leider ausfallen, denn die weltweite Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Beschränkungen für Veranstaltungen haben nach reiflicher Überlegung und zur Sicherheit aller zu dieser Entscheidung geführt.
„Alle derzeitigen Rahmenbedingungen, wie Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften, zwingen uns als Veranstalter dazu, die „TanzZeit” und die „4 Langen Nächte” abzusagen. Unabhängig davon, dass bis Ende August ein Veranstaltungsverbot ausgesprochen wurde, müssen wir jetzt handeln, da die Planungen für diese Veranstaltungen bereits angelaufen sind. Die Absage fällt uns nicht leicht, doch eine Durchführung mit vielen Besucherinnen und Besuchern können wir in der aktuellen Situation nicht verantworten”, erklärt Bürgermeister Sibbel.
Jedoch wird mit dieser Absage nicht das komplette Kulturprogramm Eckernfördes für dieses Jahr beendet. Die Kulturbeauftragte, Andrea Stephan, versichert, dass es einzelne Veranstaltungen wie Lesungen, kleine Konzerte oder Aufführungen geben wird; natürlich unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Beschränkungen und Sicherheitsvorgaben. „Klein, aber fein” heißt es dann und kulturelle Leckerbissen erwarten das Publikum.

weitersagen auf