Inhalt

Orange the World (25. Novemer - 10. Dezember)

Oranger Farbklecks mit dem weißen Schriftzug Orange the World © UN Women
Allgemein

Orange the World ist Teil der weltweiten Kampagne „16 Days of Activism against Gender Violence“ die seit 1991 jährlich zwischen dem 25.November (Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen) und dem 10. Dezember (Internationaler Tag der Menschenrechte stattfindet.

Während des Kampagnenzeitraums finden rund um die Erde Veranstaltungen statt. Außerdem werden in dieser Zeit weltweit Gebäude, Wahrzeichen und private Fenster orange beleuchtet um gemeinsam ein deutlich sichtbares Zeichen gegen Gewalt zu setzten.

Die Farbe Orange symbolisiert dabei eine hellere Zukunft ohne Gewalt.

Ziel dieser Aktion ist es, über den Themenkomplex häusliche und sexualisierte Gewalt zu informieren, Hilfsangebote noch bekannter zu machen, Betroffene zu ermutigen, sich Hilfe zu holen und für die Opfer ein Zeichen der Solidarität zu setzten.

Überdies ist sie eine Aufforderung an alle Menschen bei Gewalt nicht wegzuschauen.

UN Women Östereich hat in Kooperation mit anderen Einrichtungenein anlässlich Orange the World ein kurzes deutschsprachiges Video über häusliche Gewalt erstellt.


Eckernförde

2019 beteiligte sich Eckernförde und die umliegenden Ämter zum ersten Mal an der Kampagne. Neben dem Rathaus knipsten unter anderem auch die Stadtbücherei, das Ostsee Info-Center, die Stadthalle, Das Haus und !Via orange Lichter an.

2020 wurde die Kampagne ausgeweitet. Noch mehr Einrichtungen wie zum Beispiel die Familienzentren gesellten sich dazu. Zusätzlich wurden die Geschäfte und die Verkaufskräfte des Marktes gebeten, die Kampagne durch Beleuchtung oder andere orange Gestaltungen zu unterstützen. Diverse Läden kamen dieser Bitte, zum Teil sehr kreativ, nach.

Um Privatleuten eine Beteiligung zu erleichtern, war geplant auf dem Wochenmarkt orange Glühlampen und Informationen zur Kampagne zu verteilen. Infektionsschutz-Gründe ließen dies nicht zu. Daher wurden die Leuchtmittel zum Teil in den Einrichtungen und Geschäften, die sich an der Aktion beteiligten verteilt. Vielen Dank dafür.