Inhalt

Was für Formen häuslicher Gewalt gibt es?

Es gibt verschiedene Formen der häuslichen Gewalt, die sich öfter überschneiden:

Psychische Gewalt

Sie beginnt oft langsam und beschädigt nach und nach das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl des Opfers. Formen psychischer Gewalt:

  • Beschuldigungen und Beleidigungen
  • Demütigungen, Lächerlichmachen in der Öffentlichkeit
  • Drohungen, sich selbst, dem Partner, der Partnerin und / oder den Kindern etwas anzutun
Soziale Gewalt

Sie trägt zum großen Teil dazu bei, dass die Opfer oft lange in einer gewalttätigen Beziehung verharren und sich nicht trennen. Formen sozialer Gewalt:

  • Isolation von Familie und Freundeskreis, auch durch „Schlechtreden” der Verwandschaft / Bekanntschaft
  • Kontrolle von Kontakten
  • Einschränkung von Telefonaten, Besuchen, Treffen, Verlassen des Hauses
  • Verbot der Berufsausübung
  • Einsperren
Finanzielle Gewalt

Sie erzeugt wirtschaftliche Abhängigkeit um das Opfer in der Beziehung zu halten. Formen finanzieller Gewalt:

  • Verbot der Berufsausübung
  • Alleinige Finanzkontrolle durch den Täter oder die Täterin
  • Beschädigung von Gegenständen und wichtigen Papieren des Opfers die von großer finanzieller und / oder ideeller Bedeutung sind
Körperliche Gewalt

Sie wird in der Öffentlichkeit am deutlichsten bemerkt, da Betroffene zum Beispiel Blutergüsse oder andere Verletzungen haben. Formen körperlicher Gewalt:

  • Ohrfeigen, Faustschläge, Tritte, Stöße
  • Verbrennungen
  • Würgen, Fesseln
  • Angriffe mit Gegenständen oder Waffen
  • Morddrohungen, Mordversuche, Mord
Sexualisierte Gewalt

Sie kommt häufig bei häuslicher Gewalt vor. Formen sexualisierter Gewalt:

  • Belästigung
  • Sexuelle Erniedrigungen
  • Erzwungene sexuelle Handlungen zum Teil auch vor Mitmenschen (Nötigung)
  • Vergewaltigung
  • Zwangsprostitution