Inhalt

Konfliktschwangerschaft /Schwangerschaftsabbruch? / vertrauliche Geburt

Sind Sie ungewollt in einer schwierigen Lage schwanger?

Unsicher, ob Sie das Kind bekommen und/oder aufziehen möchten?

Erwägen Sie einen Schwangerschaftsabbruch? Das ist unter Bestimmten Bedingungen bis zur 12. Schwangerschaftswoche erlaubt.

Hilfe und Unterstützung bei Ihrer Entscheidungsfindung, und eventuell einem Beratungsschein für den Schwangerschaftsabbruch finden Sie in Eckernförde bei der Frauenberatung !Via und bei der Beratungsstelle der Diakonie.

    

  



Informationen  über die gesetzlichen Grundlagen, über Methoden von Schwangerschaftsabbrüchen und deren Kosten finden Sie bei Pro Familia

Faltbläter mit Kurzinfos zum Schwangerschaftsabbruch in Albanisch, Arabisch, Bulgarisch, Dari, Deutsch, Englisch, Kurmanci, Rumänisch, Serbisch, Somali, Sorani, Tigrinya, Vietnamesisch finden Sie auch bei Pro Failie. Einfach im Filter die gewünschte Sprache wählen.

Vertrauliche Geburt

Bei einer vertraulichen Geburt können Sie medizinisch sicher entbinden, ohne vor Ort Ihren Namen angeben zu müssen.
Ihre persönlichen Daten werden ausschließlich vor der Geburt von einer einzigen klinikunabhängigen Beraterin aufgenommen und sicher hinterlegt. Ihr Baby bekommt mit Hilfe des Jugendamtes Adoptiveltern und hat mit 16 Jahren die Möglichkeit die eigene Herkunft zu erfahren. Mehr zu dieser Möglichkeit finden Sie unter geburt-vertraulich.de oder in der Broschüre. Die imland Klinik bietet nach eigener Auskunft keine vertrauliche Geburt an. Als örtlich nächste Klinik besteht im Städtischen Krankenhaus Kiel diese Möglichkeit. 

Unterstützung und Beratung dazu finden Sie bei !Via oder der Diakonie (Kontakt siehe oben)

Schwanger-und-keiner-darf-es-erfahren
© Bundesministerium Familie, Senioren, Frauen und Jugend