Inhalt

Gewünschte Fähigkeiten - Was sollte ich mitbringen?

  • Beobachtungsgenauigkeit:
    Fähigkeit, Normabweichungen, Unregelmäßigkeiten, Veränderungen in der Umwelt und an Objekten festzustellen. Besondere Anforderungen an die Beobachtungsgenauigkeit ergeben sich dann, wenn der Beobachtungsgegenstand komplex strukturiert, unscharf oder schwierig zu erkennen ist (Erkennen von Gefahrenquellen an Baustellen).

  • Handgeschick:
    Fähigkeit, schnell und genau koordinierte Bewegungen auszuführen: mit einer Hand, mit Hand und Arm oder mit beiden Händen, um mit Objekten zu hantieren, sie zu greifen, zusammenzubauen, zu montieren und Ähnliches (etwa Pflanzen und Zurückschneiden von Sträuchern und Bäumen; Aufstellen von Verkehrszeichen).

  • Reaktionsgeschwindigkeit:
    Fähigkeit, schnell (mit Hand, Finger oder Fuß) auf ein erscheinendes Signal oder Ereignis (Ton, Licht, Bild, Text) zu reagieren (etwa Führen von Leitpfostenwaschgeräten, Räumfahrzeugen, Kehr- und Markierungsmaschinen).

  • Auge-Hand-Koordination:
    Fähigkeit, optische Wahrnehmung und motorische Reaktionen aufeinander abzustimmen, durch ständiges Überprüfen und Anpassen in Ablaufprozessen (etwa Auftragen und Ausbessern von Fahrbahnmarkierungen).

  • Körperbeherrschung:
    Fähigkeit zum harmonischen, flüssigen Ausführen von Bewegungsabläufen sowie zu Beweglichkeit, Wendigkeit und Gleichgewichtsempfinden (etwa Zurückschneiden von Bäumen auf hohen Gerüsten).

  • Handwerkliches Geschick:
    (etwa Handhaben von Werkzeugen wie Spaten, Sägen oder Heckenscheren; Austauschen defekter Rohre an Entwässerungseinrichtungen von Straßen)

  • Rechenfertigkeiten:
    Kenntnis der Rechenregeln und das sichere Beherrschen der Grundrechenarten, des Bruch-, Dezimal- und Prozentrechnens sowie der Rechenwege beim Dreisatz. Rechenfertigkeiten beinhalten auch die Fertigkeit zum Kopfrechnen, zur richtigen Einschätzung von Größen und Mengen sowie die Anwendung von einfachen mathematischen Formeln (etwa Durchführen von Längen-, Maß- und Mengenberechnungen).

  • Verständnis für mündliche Äußerungen:
    Fähigkeit, mündlich mitgeteilte Sachverhalte sinnerfassend zu verstehen und ihre Inhalte zu erschließen. Besondere Anforderung an das Verständnis für mündliche Äußerungen ergeben sich dann, wenn sie inhaltlich uneindeutig oder schwierig oder aktustisch schlecht zu verstehen sind (etwa Kommunizieren bei zum Teil starkem Verkehrslärm auf Autobahnen und Fernstraßen).