Stellenmarkt

Stellenangebot Tiefbauingenieur/in

Bei der Stadt Eckernförde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle

einer Tiefbauingenieurin / eines Tiefbauingenieurs (m/w/d)
Vollzeit; unbefristet; EG 11 TVöD;

zu besetzen. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst - TVöD -.

Aufgabengebiet:

Entwurf, Planung, Bau und Unterhaltung von

  • Verkehrsflächen und Verkehrseinrichtungen,
  • Brücken und Stegen,
  • Anlagen des Wasserbaus und des Küstenschutzes,
  • öffentlichen Grünflächen.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium als Ingenieurin/Ingenieur Schwerpunkt Tiefbau/Verkehrsbau,
  • fundierte Fachkenntnisse,
  • Kenntnisse des anzuwendenden Bau- und Bauverwaltungsrechtes,
  • Berufserfahrungen in der Planung und Durchführung insbesondere von öffent-lichen Baumaßnahmen,
  • sichere EDV-Kenntnisse,
  • Flexibilität, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Kreativität,
  • Bereitschaft zur vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den politischen Gremien sowie mit den Bürgerinnen und Bürgern,
  • Berufserfahrungen im kommunalen Bereich sind von Vorteil.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. 

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 9. April 2019  an: 

Stadt Eckernförde
Der Bürgermeister
- Hauptamt -
Rathausmarkt 4 - 6
24340 Eckernförde

Stellenangebot Gleichstellungsbeauftragte

Bei der Stadt Eckernförde ist zum 1. Mai 2019 die Planstelle der

Gleichstellungsbeauftragten (w/d)

neu zu besetzen.

Die Gleichstellungsbeauftragte trägt zur Verwirklichung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in der Stadt Eckernförde bei. Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Einbringung frauenspezifischer Belange in die Arbeit der politischen Gremien und der Verwaltung
  • Prüfung von Verwaltungsvorlagen auf ihre Auswirkungen für Frauen
  • Mitarbeit an Initiativen zur Verbesserung der Situation von Frauen in der Stadt
  • Anbieten von Sprechstunden und Beratung für hilfesuchende Frauen,
  • Zusammenarbeit mit gesellschaftlichen Gruppen, Institutionen, Betrieben und Behörden, um frauenspezifische Belange wahrzunehmen

Wir suchen eine engagierte und kontaktfreudige Mitarbeiterin, die über Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen sowie Lebenserfahrung verfügt und zur konstruktiven Zusammenarbeit bereit ist. Selbständige, eigenverantwortliche und konzeptionelle Arbeitsweise sind erwünscht.

Erfahrungen in der Gleichstellungs- und sozialen Arbeit sowie Grundlagen-kenntnisse der Verwaltung des öffentlichen Dienstes sind von Vorteil.

Es handelt sich um eine unbefristete Ganztagsbeschäftigung (39,0 Std./Woche).

Die tarifliche Einstufung erfolgt entsprechend der beruflichen Qualifikation bis in die Entgeltgruppe 9 c Tarifvertrag öffentlicher Dienst (TVöD).

Schwerbehinderte Bewerberinnen werden im Rahmen der gesetzlichen Bestim-mungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Bewerberinnen richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 15. April 2019 an:

 

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, - Hauptamt -, Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

Dauerhafte Stellenangebote

Springerkräfte Pädagogik

Die städtischen Kindertagesstätten suchen liebevolle Vertretungskräfte, um Urlaubszeiten und spontane Erkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzudecken.

Ein wertschätzender, respektvoller Umgang und die Begegnung mit dem Kind auf Augenhöhe stehen bei der Arbeit in allen städtischen Kindertagesstätten an erster Stelle.

Sollten Sie staatlich anerkannte Erzieherin oder Erzieher, sozialpädagogische/r Assistentin oder Assistent oder über einen vergleichbaren Bildungsabschluss verfügen, gut erreichbar sowie zeitlich flexibel einsetzbar sein, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse).

Die Entlohnung richtet sich nach den tarifrechtlichen Vorgaben des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Stadt Eckernförde, Hauptamt, Rathausmarkt 4-6, 24340 Eckernförde

Kindertagespflege - eine berufliche Perspektive

Der Bedarf an einem Ausbau des Betreuungsangebotes für Kinder unter drei Jahren ist selbst nach der Erweiterung der Krippenplätze vorhanden. Dies betrifft neben der Stadt Eckernförde auch die angrenzenden Umlandgemeinden. Für viele Eltern ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nichts Neues, aber schwierig umzusetzen. Häufig stimmen die Öffnungszeiten einer Kindertagesstätte mit dem individuellen Betreuungsbedarf nicht überein. Als Alternative zur Krippe bzw. ergänzend in Randzeiten ermöglicht die Kindertagespflege ein breites Betätigungsfeld.

Für alle, die gern mit Kindern arbeiten möchten, bietet der nächste Qualifizierungskurs die Gelegenheit, sich zur Tagespflegeperson zu qualifizieren. Der Kurs ist Grundlage für diese Tätigkeit und umfasst 160 Unterrichtseinheiten und ein 40-stündiges Praktikum bei einer Tagespflegeperson oder einer Institution.

Auskünfte erteilt der Kreis Rendsburg-Eckernförde unter Telefon 04331-202391 oder die regionale Tagespflegevermittlungsstelle, Telefon 04351-710501.


https://www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/service/aktuelles/aktuelles/news/der-kreis-rendsburg-eckernfoerde-startet-eine-neue-grundqualifikation-zur-tagespflegeperson-in-der-ze/

 

Springerstellen im Reinigungsdienst

Fortlaufend Reinigungskräfte (Springer/in) gesucht 

Die Tätigkeit umfasst die Vertretung von Reinigungskräften der städtischen Liegenschaften im Urlaubs- und Krankheitsfall ("Springer/in"). Der Einsatz erfolgt u. a. im Rathaus, in den Kindergärten, in den Schulen und anderen städtischen Einrichtungen.

Die Arbeitszeit richtet sich nach dem jeweiligen Gebäude. In Anbetracht der wechselnden Einsatzstellen und -zeiten ist eine gewisse Flexibilität gefragt.

Die Entlohnung richtet sich nach den tarifrechtlichen Vorgaben des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt

Interessierte richten ihre Bewerbung mit Lebenslauf an den rechtseitigen Kontakt.

weitersagen auf