Stellenmarkt

Erzieher/in gesucht

Bei der Stadt Eckernförde sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Teilzeitstellen (je 19,5 Std.) als

Erzieherin/Erzieher (m/w/d)

für aufsuchende, mobile Kinder- und Jugendarbeit in Wohngebieten der Stadt Eckernförde in den Nachmittags- und Abendstunden zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt unbefristet.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst - TVöD -. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe S 8 b TV-SuE.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
• Organisieren von Freizeitaktivitäten und Veranstaltungen mit den Jugendlichen unter sozialpädagogischen Gesichtspunkten,
• Vorbereitung und Durchführung von sport- und erlebnisorientierten Angeboten,
• Befähigen der jungen Menschen zur Gestaltung der eigenen Lebensräume,
• Entwicklung sozialer Kompetenzen,
• Gruppenberatung und positives Eingreifen in Gruppenprozesse,
• Gewaltprävention und -intervention,
• Zusammenarbeit/Kooperation mit in der Jugendarbeit tätigen Einrichtungen und Vereinen.

Anforderungsprofil:
• Abgeschlossene Berufsausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen,
• Fähigkeit zum eigenständigen und kooperativen Arbeiten,
• ein hohes Maß an sozialer Kompetenz in der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie mit den Eltern, Jugendeinrichtungen und Vereinen,
• besondere Einsatzbereitschaft und Flexibilität,
• ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten,
• Freude an der konzeptionellen und zukunftsorientierten Gestaltung der aufsuchenden Kinder- und Jugendarbeit
• Praktische Erfahrungen in der Kinder- und Jugendarbeit sind von Vorteil.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 4. August 2020 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

Techniker/in Fachrichtung Bautechnik oder Elektrotechnik gesucht

Bei der Stadt Eckernförde ist im Bauamt - Sachgebiet Hochbau - eine Vollzeitstelle (39,0 Std/Woche) als

Techniker/Technikerin (m/w/d)
Fachrichtung Bautechnik oder Elektrotechnik,
unbefristet; EG 9 b TVöD;

zu besetzen. Die Stelle ist teilbar, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst - TVöD -.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
• Bauunterhalterische Betreuung der stadteigenen Liegenschaften,
• dazugehörige Haushaltsplanung und Mittelbewirtschaftung,
• Planung, Ausschreibung, Bauleitung und Abrechnung kleinerer Baumaßnahmen.

Anforderungsprofil:
• Abgeschlossene Ausbildung zur Technikerin/zum Techniker der Fachrichtung Bautechnik oder Elektrotechnik oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen i. S. der Entgeltgruppe 9 b TVöD,
• fundierte Fachkenntnisse im entsprechenden Bereich,
• sicherer Umgang mit der VOB,
• sichere EDV-Kenntnisse,
• Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten,
• Engagement, Entscheidungsfreudigkeit, Teamfähigkeit,
• Bereitschaft zur ämterübergreifenden Zusammenarbeit,
• Berufserfahrungen im Baubereich sind von Vorteil.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis zum 4. August 2020 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

Fachkraft für Abwassertechnik gesucht

Im städtischen Klärwerk ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle
(39,0 Std.) einer

Fachkraft für Abwassertechnik (m/w/d)

zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt befristet für die Dauer einer Schwangerschaft und einer sich eventuell anschließenden Elternzeit.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst - TVöD - .

Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 6 TVöD.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
• Überwachung der ordnungsgemäßen maschinentechnischen Funktionen von Pumpwerken, Sonderbauwerken und Kläranlagen
• Verfahrenstechnische Überwachung der Kläranlagen
• Behebung von Störungen
• Reparaturarbeiten und Montagen
• Wartungsarbeiten an Geräten und Maschinen
• Allgemeine Unterhaltungsarbeiten (z. B. Pflege von Grünflächen)
• Labortätigkeiten
• Ruf- und Bereitschaftsdienst.

Anforderungsprofil:
• Abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik bzw. zum
Ver- und Entsorger in der Fachrichtung Abwasser oder abgeschlossene mindestens 3jährige Ausbildung in einem dem Aufgabengebiet dienlichen Ausbildungsberuf
• Fahrerlaubnis der Klasse B
• Bereitschaft zur Weiterbildung
• Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft
• Bereitschaft zur Teilnahme an Feiertags, Wochenend- und Bereit-schaftsdiensten
• Erfahrungen im Bereich Abwassertechnik sind von Vorteil.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bitte bis zum 4. August 2020 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, - Hauptamt -
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

Koordinator/in  Einwohnerinnen- und Einwohnerbeteiligung

Bei der Stadt Eckernförde ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle (19,5 Std./Woche) als

Koordinatorin / Koordinator (m/w/d)
für die Einwohnerinnen- und Einwohnerbeteiligung

unbefristet zu besetzten.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst.

Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 10 TVöD.
weitersagen auf 

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Umsetzung und Mitwirkung bei der Fortschreibung der Leitlinien über die Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern

  • Ansprechpartnerin/Ansprechpartner zu allen Fragen zur Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern

  • Beratung der Einwohnerinnen und Einwohner und der Fachämter über die Möglichkeiten der Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern

  • Aufbau, Weiterentwicklung, Betreuung einer webbasierenden Beteiligungsplattform

  • Führung einer webbasierenden Vorhaben- und Ideenliste

  • Erstellung von Beteiligungskonzepten und Koordinierung von Beteiligungsverfahren

  • Organisation von Fachveranstaltungen

  • Organisation der ämterübergreifenden Vernetzung, Unterstützung sowie Sicherstellung von beteiligungsfähigen Vorhaben und Bekanntmachung von Beteiligungsmaßnahmen

  • Dokumentation und Auswertung von Beteiligungsprozessen

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossene mindestens 3-jährige Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten/zum Verwaltungsfachangestellten in der Kommunalverwaltung oder abgeschlossene mindestens 3-jährige Ausbildung in einer verwaltungsnahen Ausbildung und/oder gründliche und umfassende planstellenbezogene Fachkenntnisse und die Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten oder

  • Abschluss einer für die Planstelle einschlägigen Hochschulausbildung (etwa Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung, Sozialmanagement, Kommunikationswissenschaft etc.) oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen, mit denen die mit der Planstelle verbundenen Tätigkeiten ausgeübt werden können und/oder erfolgreiche Ablegung der Angestelltenprüfung II bzw. die Bereitschaft diese Prüfung abzulegen, sofern dies im Einzelfall erforderlich ist

  • Erfahrungen im Projektmanagement

  • Gute Kommunikationsfähigkeit und vernetztes Denken

  • Selbständigkeit und Einsatzbereitschaft

  • Kreativität, Ideenreichtum und Begeisterungsfähigkeit

  • Zeitliche Flexibilität, Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende oder in den Abendstunden

  • Umgang mit den IT-Standardprogrammen sowie technische Medienkompetenz oder Berufserfahrung im IT-technischen Aufgabenbereich

  • Belastbarkeit sowie Leistungsbereitschaft

  • Kooperations- und Teamfähigkeit

  • Erfahrung mit der Organisation öffentlicher Veranstaltungen

  • Ein ♥ für Eckernförde

  • Berufliche Erfahrungen sind von Vorteil

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen. Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse)
bis zum 7. August 2020 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

Leiter Naturschutz und Landschaftsplanung

Bei der Stadt Eckernförde ist zum 1. Oktober 2020 die Stelle

der Leiterin / des Leiters
der Abteilung Naturschutz und Landschaftsplanung (w/m/d)
EG 12 TVöD / bis A 12 SH-BesG;
unbefristet; Vollzeit 39,0 Stunden/Woche; 41,0 Stunden/Woche

neu zu besetzen.

weitersagen auf 

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages öffentlicher Dienst - TVöD -. Es ist eine dreimonatige Einarbeitung durch den langjährigen Stelleninhaber vorgesehen, der in den Ruhestand wechselt.

Die Leiterin/der Leiter arbeitet eng mit anderen Sachgebieten des Bauamtes und insbesondere mit der Stadtgärtnerei zusammen. Die Tätigkeit umfasst in wechselnden Anteilen Bürotätigkeiten, Sitzungsdienst und Geländearbeiten.

Aufgabengebiet:

  • Fortführung der Naturschutzarbeit der Stadt Eckernförde,
  • weitere Vorbereitung und Begleitung einer landschaftsverträglichen Siedlungsentwicklung,
  • Aufstellung von Landschaftsplänen und Grünordnungsplänen,
  • grundlegende Konzeptionierungen auf den Ebenen des Flächennutzungs-planes und der Bebauungspläne als Vorgabe für die weitere Ausarbeitung durch die Stadtplanung,
  • Überprüfung aller flächenrelevanten städtischen und interkommunalen Planungen unter den Aspekten Naturschutz, Landschaftsschutz und Nachhaltigkeit,
  • Planung und Management von Biotopen und anderen Grünflächen von stadtökologischer Relevanz,
  • Systematische Erhebung, Sammlung und Auswertung von Landschafts-daten,
  • Erarbeitung von landschaftsplanerischen Konzepten,
  • die Planung, Begleitung und Auswertung von Renaturierungsmaßnahmen,

die Überwachung der Oberflächengewässer,

  • praktische Bearbeitung von Anträgen auf Ausnahmen von der Baumschutzsatzung in Zusammenarbeit mit der Stadtgärtnerei,
  • Bürgerberatung zum Baumschutz,
  • Öffentlichkeitsarbeit zum Themenkomplex Stadtökologie/Naturschutz/ Nachhaltigkeit,
  • Abstimmung mit örtlichen Naturschutzgruppen,
  • Kooperation mit dem Ostsee Info-Center und dem UmweltInfoZentrum,
  • inhaltliche Begleitung des Umweltausschusses und
  • Unterstützung des Internationalen Naturfilmfestivals Green Screen,
  • ggf. Kontaktperson und Ansprechpartner/in für die Klimaschutzagentur des Kreises Rendsburg-Eckernförde.

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes bio- oder geowissenschaftliches oder landschaftsplanerisches Studium oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen,
  • Fähigkeit zum selbständigen, zielgerichteten und effizienten Arbeiten,
  • fachgebietsübergreifende, konstruktive Betrachtungsweise,
  • Teamfähigkeit,
  • Fähigkeit zum konstruktiven Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern, Firmen und Organisationen,
  • Fähigkeit zum Erkennen von landschaftsökologischen Zusammenhängen und Notwendigkeiten,
  • Verbundenheit mit der Region und der Natur,
  • Kenntnisse und Erfahrungen in kommunaler Landschaftsplanung, Biotopkartierung, Naturschutzrecht und praktischer Landschaftspflege sind wünschenswert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Eckernförde fördert die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Im Rahmen ihres Frauenförderplanes ist die Stadt Eckernförde bestrebt, den unterrepräsentierten Frauenanteil zu erhöhen.
Frauen werden daher ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben.

Interessierte Bewerberinnen und Bewerber richten ihre Bewerbung in Schriftform mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Prüfungs- und aktuelle Arbeitszeugnisse) bis
zum 18. Juli 2020 an:

Stadt Eckernförde, Der Bürgermeister, Hauptamt,
Rathausmarkt 4 - 6, 24340 Eckernförde

FSJler/-in für 2020 in der Kita Süd gesucht

Die Stadt Eckernförde bietet zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Möglichkeit,

als

FSLer/-in (m/w/d)

in der Kita Süd

ein soziales Jahr zu absolvieren.

Für weitere Informationen steht die Einrichtung zur Verfügung.

Bewerbung für ein Freiwilliges Soziales Jahr bitte direkt beim Deutschen Roten Kreuz Landesverband Schleswig-Holstein einreichen

Dauerhafte Stellenangebote

Springerkräfte Pädagogik

Die städtischen Kindertagesstätten suchen liebevolle Vertretungskräfte, um Urlaubszeiten und spontane Erkrankungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abzudecken.

Ein wertschätzender, respektvoller Umgang und die Begegnung mit dem Kind auf Augenhöhe stehen bei der Arbeit in allen städtischen Kindertagesstätten an erster Stelle.

Sollten Sie staatlich anerkannte Erzieherin oder Erzieher, sozialpädagogische/r Assistentin oder Assistent oder über einen vergleichbaren Bildungsabschluss verfügen, gut erreichbar sowie zeitlich flexibel einsetzbar sein, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse).

Die Entlohnung richtet sich nach den tarifrechtlichen Vorgaben des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Stadt Eckernförde, Hauptamt, Rathausmarkt 4-6, 24340 Eckernförde

weitersagen auf 

Springerstellen im Reinigungsdienst

Fortlaufend Reinigungskräfte (Springer/in) gesucht 

Die Tätigkeit umfasst die Vertretung von Reinigungskräften der städtischen Liegenschaften im Urlaubs- und Krankheitsfall ("Springer/in"). Der Einsatz erfolgt u. a. im Rathaus, in den Kindergärten, in den Schulen und anderen städtischen Einrichtungen.

Die Arbeitszeit richtet sich nach dem jeweiligen Gebäude. In Anbetracht der wechselnden Einsatzstellen und -zeiten ist eine gewisse Flexibilität gefragt.

Die Entlohnung richtet sich nach den tarifrechtlichen Vorgaben des TVöD mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt

Interessierte richten ihre Bewerbung mit Lebenslauf an den rechtseitigen Kontakt.

weitersagen auf