Inhalt

Parken in Eckernförde

Eckernförde bietet für seine Kunden und Besucher folgende Parkplatzmöglichkeiten:

Ausgewiesene Behindertenparkplätze befinden sich auf den Parkplätzen 1, 3, 4, 5, 6, 9, Park and Ride und in der Preußerstraße, in der Mühlenstraße sowie an den Parkstreifen Bahnhofstraße, Bachstraße, Taterberg, Kieler Straße Süd und Langebrückstraße.

Gebührenfreie Parkplätze

Parkplatz 1, Grüner Weg
520 Plätze, keine Parkzeitbeschränkung


• Parkplatz 3, Preußerstraße / Kurpark 
  242 Plätze, keine Parkzeitbeschränkung
  gebührenfrei nur vom 01.10. - 30.04.


• Parkplatz 7, Pferdemarkt
  62 Plätze, keine Parkzeitbeschränkung


• Parkplatz 8, Vogelsang / Innenhafen
  37 Plätze
  Parken mit Parkscheibe für maximal 3 Stunden


• Parkplatz 10, Fischerkoppel / Bergstraße
  106 Plätze, keine Parkzeitbeschränkung


• Park and Ride, Schulweg / Bahnhof / Reeperbahn
  300 Plätze, mit ausgewiesenen Behindertenparkplätzen


• Bus Schulweg / Parkplatz für Reisebusse
  3 Plätze

Gebührenpflichtige Parkplätze

Parkplatz 1,Grüner Weg, Wohnmobilstellplatz für Tagesgäste
20 Plätze
Parkdauer maximal 4 Stunden
Gebühr 0,75 Euro je halbe Stunde, ganzjährig, 24 Stunden


•Parkplatz 3, Preußerstraße / Kurpark
242 Plätze, mit ausgewiesenen Behindertenparkplätzen
gebührenpflichtig vom 01. 05. - 30. 09.
Parkdauer unbegrenzt
Gebühr 0,75 Euro je halbe Stunde, zu zahlen für maximal 10 Stunden tägl.
montags bis sonntags von 09.00 - 19.00 Uhr


•Parkplatz 3, Meerwasser Wellenbad
34 Plätze
Parkdauer unbegrenzt
Gebühr 0,75 Euro je halbe Stunde, zu zahlen für maximal 10 Stunden
ganzjährig. montags bis sonntags von 09.00 - 19.00 Uhr

•Parkplatz 4, Am Exer
261 Plätze,mit ausgewiesenen Behindertenparkplätzen
Parkdauer unbegrenzt
Gebühr 0,75 Euro je halbe Stunde, zu zahlen für maximal 10 Stunden tägl.
ganzjährig, montags bis sonntags von 09.00 - 19.00 Uhr

•Parkplatz 5, Gartenstraße / Schulweg / Rathaus
122 Plätze, mit ausgewiesenen Behindertenparkplätzen
Parkdauer maximal 2 Stunden
Gebühr 1,- Euro je halbe Stunde
Ganzjährig, montags bis sonntags von 09.00 - 19.00 Uhr,
Mit der „Brötchentaste” kann eine halbe Stunde gebührenfrei geparkt werden.


• Parkplatz 9, Steindamm / Schiffbrücke
  59 Plätze
  mit ausgewiesenen Behindertenparkplätzen
  Parkdauer maximal 2 Stunden
  Gebühr 0,75 Euro je halbe Stunde
  Ganzjährig, montags bis sonntags von 09.00 - 19.00 Uhr


• Parkplatz Pavillion B 76 / Südstrand
  470 Plätze, gebührenpflichtig von 01.05. - 30.09.
  Parkdauer maximal 9 Stunden
  Gebühr 0,50 Euro je halbe Stunde oder 9,00 Euro pro Tag (Mindestparkgebühr 1,00 Euro)
  montags bis sonntags von 10.00 - 17.00 Uhr

  Bei den Parkscheinautomaten ist eine Gebührenübertragung auf den nächsten Tag möglich.

• Parkhaus am Noor, Noorstraße
  177 Stellplätze, gebührenpflichtig
  Gebühr 1,00 Euro pro Stunde, Tagesticket 9,00 Euro
  24 Stunden geöffnet


Wohnmobilstellplatz »Stellplatz am Noor», Kakabellenweg
  49 Plätze
  20,00 Euro pro Wohnmobil und Übernachtung bis 15 Uhr am Folgetag (+Kurtaxe der Stadt)
 

Parken für ÖPNV-Pendler

Die Stadt Eckernförde wird ab voraussichtlich 01. September 2021 insgesamt ca. 60 kostenlose Parkplätze in Bahnhofsnähe für Personen anbieten, die nicht in Eckernförde berufstätig sind und den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für den Arbeitsweg nutzen.
Sowohl auf dem P&R Parkplatz am Bahnhof als auch am Parkplatz Grüner Weg werden für diesen Zweck jeweils in unmittelbarer Bahnhofsnähe explizit Parkplätze vorgehalten.
Die kostenlosen Parkplätze dienen der weiteren Förderung der Verkehrswende in der Stadt Eckernförde.
Weg vom motorisierten Individualverkehr hin zur verstärkten Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs!

Die Parkflächen sind von montags bis samstags, jeweils von 5.00 bis 21.00 Uhr für ÖPNV-Pendler reserviert.

An den übrigen Zeiten sind die Parkplätze frei und kostenlos für alle nutzbar.

Parkerlaubnis / Antrag:

Für das Pendlerparken auf diesen gekennzeichneten Parkflächen ist eine Parkerlaubnis erforderlich. Diese ist kostenlos und kann per Email beantragt werden. Der Antrag (siehe auch Dokumente ) ist auszufüllen und gemeinsam mit einer Kopie des gültigen Monats- oder Jahresticket elektronisch eingescannt/fotografiert und per Email an pendlerparken@stadt-eckernfoerde.de einzureichen.

Es wird darauf hingewiesen, dass eine Rückmeldung zu den Anträgen bzw. eine Erteilung der Parkerlaubnisse erst im Laufe des Monats August 2021 erfolgen wird.

Benutzungsbedingungen:

Der Parkausweis berechtigt zum Parken eines Fahrzeuges; es kann jedoch bei Antragstellung ein zweites Kennzeichen benannt werden. Ausgestellt wird je Person jeweils nur ein Parkausweis.
Nach Erteilung eines Parkausweises ist dieser beim Parkvorgang deutlich sichtbar und in Verbindung mit einer Kopie des aktuell geltenden ÖPNV-Tickets an der Windschutzscheibe auszulegen.
Die weiteren Rahmenbedingungen finden Sie in der für die Parkflächen geltenden Benutzungsordnung.
Abhängig von der Anzahl der Anträge werden auch mehr Parkausweise als für die vorhandenen ca. 60 Parkplätze vergeben werden.
Mit dem Erhalt eines Parkausweises entsteht (ähnlich wie beim Bewohnerparken) eine Berechtigung zum Nutzen des Pendlerparkplatzes, aber kein Anspruch auf einen Parkplatz.
Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Parkausweise nur in Verbindung mit einer regelmäßigen, beruflichen ÖPNV-Nutzung vergeben werden.
Für einzelne Tagesfahrten mit dem ÖPNV aus privaten Gründen ist die Nutzung der Parkflächen nicht zulässig.


Für Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Bauverwaltung Frau Bäsel (Tel. 04351 710-601) und Frau Daniels (Tel. 04351 710-605) gern zur Verfügung.
 

Parkstreifen

Neben diesen Parkplätzen gibt es in Innenstadtnähe an folgenden Straßen gebührenpflichtige Parkstreifen:

  • Reeperbahn
  • Gerichtsstraße
  • Bahnhofstraße
  • Bahnhof
  • Bachstraße
  • Am Exer
  • Kieler Straße Süd
  • Langebrückstraße
  • Ottestraße
  • Hafengang
  • Jungfernstieg
  • Schiffbrücke
  • Frau-Clara-Straße
  • Stadthalle

Parkdauer max. 2 Stunden, Gebühr 0,75 Euro je halbe Stunde, ganzjährig, Mo-So 09.00 bis 19.00 Uhr

Handyparken

Neben dem Parken per SMS und per Anruf bietet die App von EasyPark viele Vorteile:

So läuft die neue App

Die App auf das Smartphone laden, Bezahlmethode auswählen und den Parkvorgang mit einem Fingertipp starten, beenden oder verlängern. So zahlen Autofahrer nur die Parkzeit, die sie wirklich brauchen und müssen nicht eilig zurück zum Wagen. Auch Überbezahlung und Strafzettel kann man so komplett vermeiden. Für eine einfache Umstellung erhalten alle registrierten Mobile-City-Kunden einen Link zum direkten Download der EasyPark-App.

Das kann die App außerdem

  • Mit der Kartenfunktion können sich die Nutzer ihre Parkzone anzeigen lassen und der Gang zum Parkscheinautomaten entfällt.
  • Der Nutzer braucht kein Kennzeichen mehr einzutippen, sondern wählt einfach eines der abgespeicherten Fahrzeuge aus.
  • 15 Minuten vor Ablauf des digitalen Parkscheins meldet sich die App per Push-Nachricht oder SMS-Reminder.
  • Die App warnt, falls das Auto vom Parkplatz gefahren wird, aber der Parkvorgang noch läuft.
  • Die App listet alle Parkvorgänge auf. Für jede Transaktion gibt es eine digitale Quittung.
  • Der Nutzer kann bequem zwischen privaten und geschäftlichen Kundenkonten wechseln – sehr praktisch, falls man auch beruflich mit dem Auto unterwegs ist.

Vorteilhaft ist zudem die Verfügbarkeit in acht weiteren europäischen Ländern: Österreich, Italien, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Frankreich und Spanien. Allein in Italien können die EasyPark-Kunden den Service in mehr als 100 Städten nutzen. Auch der Urlaub in Skandinavien wird leichter. Dort funktioniert EasyPark bereits heute flächendeckend.

EasyPark-Vorteile auf einen Blick

  • Bargeldlos: Viele Bezahlmöglichkeiten – registriert und nicht registriert.
  • Komfortabel: Bequem im Auto, beim Arzt oder Einkaufen Parkvorgänge starten, stoppen und verlängern. Am Ende des Monats gibt es eine Sammelrechnung.
  • Sparsam: Es wird nur die geparkte Zeit abgerechnet. Strafzettel können durch einfaches Verlängern auch aus der Ferne vermieden werden. (Die örtliche Höchstparkdauer gilt dennoch.)
  • Vielseitig: EasyPark funktioniert nicht nur in den öffentlichen Parkzonen von Eckernförde, sondern in mehr als 70 weiteren deutschen Städten, unter anderem in Berlin, Hamburg und Köln (Übersicht: Easy Park).

Woher weiß der Kontrolleur, wer einen digitalen Parkschein hat?

Die Kontrolleure prüfen in einer Datenbank, für welche Autos aktuell die Parkzeit bezahlt wird. Eine EasyPark-Vignette als Hinweis an der Windschutzscheibe ist in Eckernförde nicht nötig, aber nützlich: Falls ab und zu in anderen Städten geparkt wird, in denen diese erforderlich ist. Wer sich bei EasyPark anmeldet, bekommt automatisch eine Vignette zugesandt.

Elektromobilität - angesteckt und aufgetankt!

  • Preußerstraße / Kurpark

2 Ladesäulen mit 4 x 22 Kilowattanschlüssen

  • Gartenstraße / Schuleweg / Rathaus

1 Ladesäulen mit 2 x 22 Kilowattanschlüssen

  • Elektro Schröder, Gaehtjestr. 5, Kundenparkplatz (nur über Noorstraße zu erreichen)

   Stecker: 1 x Typ 2, 11 Kilowatt

  • Nord-Ostsee Automobile, Rendsburger Str. 54-56

  Verbund: New Motion, Stecker: 2 x Typ 2, 11 Kilowatt

  •  Solarteam Ostsee, Marienthaler Str. 9 a

  Stecker: 2 x Typ 2, 11 Kilowatt, 1 x Schuko
 

  • Parkhaus am Noor, Noorstr.

  3 Ladesäulen mit 6 x 22 Kilowatt-Anschlüssen, Typ 2, je 22 Kilowatt
  1 Ladebox mit je drei Ladestationen für E-Bikes

  • Parkplatz von Expert Jöhnk, Familia (Gewerbegebiet Süd)

  1 Ladesäule mit 1 x 22 Kilowatt-Anschluss

  • Markant-Markt, Ostlandstraße

 1 Ladesäule mit 1 x 22 Kilowatt-Anschluss

  • Parkplatz am Meerwasser Wellenbad
    1 Ladebox mit je drei Ladestationen für E-Bikes